Mysterienschule Shaktsatsang

 

Ausbildung zum Channel Medium

 

Erwachen aus dem Traum

 

Satsang

 

Spontane Eingebung
Ich glaube intuitiv zu wissen, welche Erkrankung vorliegt, ohne dass dabei bewusst irgendwelche sinnlichen Eindrücke auftreten.

"Mitfühlen"
Ich fühle am eigenen Leib, was meinem Klienten fehlt; z.B. “übernehme” ich dessen Schmerzen und sonstige Beschwerden.

Symbolische Visionen
Dem inneren Auge drängen sich mentale Bilder auf, die sich anscheinend symbolisch darstellen, woran ein Klient leidet. (So kann ein Geflecht von zerrissenen Drähten auf ein Nervenleiden hindeuten - oder ein Gefäß mit offenem Deckel auf einen Herzklappenfehler.)

Aurasehen
Ich sehe den Außenbereich eines oder mehrerer Energiekörper ("Ätherleib","Astral-", "subtiler" oder "feinstofflicher"Körper), die den physischen Leib seines Klienten durchdringen und über dessen Grenzen hinausreichen. Aus unterschiedlichen Formen und Farben dieser leuchtenden Aura ziehe ich diagnostische Rückschlüsse.

Aurafühlen
Ich tastet mit bloßen Händen die Aura ab. Dabei kann ich Unregelmäßigkeiten erspüren - z.B. "Kälte" oder ein "Loch"-, die mit bestimmten Krankheiten zusammenhängen.
Hellhören, Hellriechen
Es stellen stellen sich sonderbare akustische Eindrücke (z.B. ein Klingeln) oder Geruchsempfindungen ein, die bestimmte Erkrankungen anzeigen.

Mediale Diagnostik
Ich werde von "jenseitigen" Geistwesen beraten , Engel, Heilige, "Höheres Selbst",
"Medizin-Buddha".

Psychometrie
Mir dient ein Foto oder irgendein anderes Objekt, das in Beziehung zum Klienten steht (z.B. eine Haarlocke, ein Zettel mit dessen Unterschrift) als "Induktor", der außersinnliche Wahrnehmungen auslöst.

Mysterienschule Shaktisatsang - Ausbildung zum Channel Medium [-cartcount]